Schematischer Aufbau eines Softside-Wasserbettes

Softside-Wasserbetten sind im Gegensatz zu Hardside-Systemen die neuere Entwicklung in der Wasserbettentechnik. Mittlerweile haben sie sich fast vollständig gegenüber den von der Konstruktion her älteren Hardside-Wasserbetten durchgesetzt. Der Schaumstoffrahmen gibt dem Softside seinen Namen: Softside = weiche Seite

So ist ein Softside-Wasserbett aufgebaut

Ein Softside-Wasserbett wird auf einem Sockel und einer Bodenplatte aufgebaut. Auf der Bodenplatte liegt die Wasserbettheizung und der Schaumstoffrahmen. Der Schaumstoffrahmen gibt der Wassermatratze den erforderlichen Seitenhalt und bietet gleichzeitig einen komfortablen Ein- und Ausstieg. Dieser Schaumstoffrahmen ist schräg geschnitten. Dadurch erreicht man optimale Stabilität und im oberen Bereich eine nur geringe Verkleinerung der nutzbaren Wasserliegefläche. Auf der Wassermatratze liegt eine Textilauflage, die bei Bedarf abgenommen und gewaschen werden kann.

Wellendämpfung

In der Wassermatratze befinden sich in der Regel Dämpfungsvliese, die ein hin- und herschaukeln reduzieren.Die Stärke der Wellendämpfung ist reine Geschmacksache und Sie können diese am besten durch ausprobieren herausfinden. Die von uns angebotenen Wasserbettsysteme sind in den Stufen von F1 – F6 wählbar. In unserem Wasserbettenstudio haben wir alle unterschiedlichen Beruhigungsstufen für Sie zum Probeliegen aufgebaut.

Härte der Matratze

Die Härte der Matratze ist unabhängig von der Wellendämpfung und läßt sich durch die Füllmenge einstellen:

mehr Wasser = härter – weniger Wasser = weicher
Das Körpergewicht spielt für die richtige Einstellung eine große Rolle.

Temperatur

Die Wassertemperatur ist stufenlos von 24° – 35° regulierbar.

Hier gilt die Regel: Die Temperatur, die für Sie am angenehmsten ist, ist die richtige.

Extreme Temperaturen sollten jedoch vermieden werden.

Uno- oder Dualsystem

Bei Doppelbetten können Sie zwischen einer durchgehenden Wassermatratze „Uno-System“ oder zwei separaten Matratzen „Dual-System“ wählen. Dual-Systeme bieten den Vorteil individueller Temperatur- und Härteeinstellung und es können bei Bedarf

problemlos verschiedene Wellendämpfungen gewählt werden.

Vorteile der Softside-Wasserbetten

  • In jeden beliebigen Bettrahmen integrierbar
  • Auch freistehend nutzbar
  • Bequemer Ein- und Ausstieg
  • Einfaches Beziehen des Bettes
No votes yet.
Please wait...